Blätter-Navigation

Offer 18 out of 61 from 09/05/22, 15:49

logo

TU Dres­den - Medi­zi­ni­sche Fakul­tät Carl Gus­tav Carus, Medi­zi­ni­sches Inter­pro­fes­sio­nel­les Trai­nings­zen­trum (MITZ)

Das MITZ ist ein moder­nes und funk­tio­na­les Simu­la­ti­ons-, Lehr- und Lern­zen­trum. Hier wer­den Stu­die­rende der Medi­zi­ni­schen Fakul­tät Carl Gus­tav Carus effi­zi­ent und pra­xis­nah auf ihren spä­te­ren Berufs­all­tag vor­be­rei­tet. Neben der stu­den­ti­schen Aus­bil­dung bie­tet das MITZ unter dem Dach des Carus Lehr­zen­trums auch Fort- und Wei­ter­bil­dungs­pro­gramme für Gesund­heits­be­rufe und ärzt­li­ches Fach­per­so­nal an. Es ver­steht sich als medi­zi­nisch-didak­ti­sches Kom­pe­tenz­zen­trum und setzt sich mit inno­va­ti­ven Lehr- und Lern­kon­zep­ten für inter­pro­fes­sio­nel­les Leh­ren und Ler­nen ein.

SHK (m/w/d) gesucht: Unter­su­chung von Diver­si­tät in der Lehre des Medi­zi­ni­schen
Inter­pro­fes­sio­nel­len Trai­nings­zen­trums (MITZ)

Inner­halb der kom­mu­ni­ka­ti­ven Leh­rein­hei­ten wer­den Simu­la­ti­ons­per­so­nen (SP) ein­ge­setzt, um Gesprächs­si­tua­tio­nen rea­lis­tisch und mit pro­fes­sio­nel­lem Feed­back durch­zu­füh­ren. Anhand von Rol­len­be­schrei­bun­gen und -trai­nings wer­den die SP für ihren Ein­satz vor­be­rei­tet.

Im Rah­men des über den Anreiz-Fonds Gleich­stel­lung und Diver­sity geför­der­ten Pro­jek­tes soll
unter­sucht wer­den, ob die im MITZ ein­ge­setz­ten Rol­len­be­schrei­bun­gen und SP bezüg­lich Diver­si­tät dem Quer­schnitt der in Deutsch­land leben­den Bevöl­ke­rung ent­spre­chen. Aus dem Ver­gleich sol­len Hand­lungs­emp­feh­lun­gen zur diver­sen Gestal­tung der medi­zi­ni­schen Lehre im MITZ abge­lei­tet wer­den.

Aufgabenbeschreibung:

  • Recher­che zu Dimen­sio­nen von Diver­si­tät und deren sta­tis­ti­scher Ver­tei­lung in Deutsch­land
  • Abbil­dung der Diver­si­täts­di­men­sio­nen der Rol­len­be­schrei­bun­gen der SP im MITZ
  • Ver­gleich von Diver­si­tät in der All­ge­mein­be­völ­ke­rung mit der der SP im MITZ

Erwartete Qualifikationen:

  • Du stu­dierst vor­zugs­weise in den Berei­chen Medi­zin, Geis­tes- und Sozi­al­wis­sen­schaf­ten, Gesund­heits­wis­sen­schaf­ten, Psy­cho­lo­gie, o. ä. .
  • Dir sind die The­men Gleich­stel­lung, Bar­rie­re­frei­heit und Chan­cen­ge­rech­tig­keit wich­tig.
  • Du bist zuver­läs­sig und enga­giert.

Unser Angebot:

  • umfas­sende Ein­ar­bei­tung und Hos­pi­ta­tion inner­halb der Lehre
  • brei­tes Netz­werk loka­ler, natio­na­ler und inter­na­tio­na­ler Kon­takte
  • Ein­stieg: ab sofort (befris­tet bis 30.11.22)
  • Stun­den­an­zahl nach indi­vi­du­el­ler Ver­ein­ba­rung
  • Bezah­lung als SHK (der­zeit: 10,63 Euro/h)
  • fle­xi­ble Arbeits­zei­ten

Hinweise zur Bewerbung:

Inter­esse geweckt? Dann bewirb Dich mit einem kur­zen Anschrei­ben und Lebens­lauf per E-Mail an anne.roehle@uniklinikum-dresden.de.
Wir freuen uns von Dir zu hören!