Blätter-Navigation

Angebot 35 von 84 vom 02.05.2022, 11:23

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Fakul­tät Maschi­nen­we­sen - Insti­tut für Werk­stoff­wis­sen­schaft - Pro­fes­sur für Werk­stoffme-cha­nik und Scha­dens­fall­ana­lyse

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

stud. Hilfs­kraft (m/w/d) (8 h/Woche)

An der TU Dres­den, Fakul­tät Maschi­nen­we­sen, Insti­tut für Werk­stoff­wis­sen­schaft wird an der Pro­fes­sur für Werk­stoff­me­cha­nik und Scha-dens­fall­ana­lyse ab sofort für die Tätig­keit einer

stud. Hilfs­kraft (m/w/d) (8 h/Woche)

bis 31.12.2022 ein/e Stu­dent/in gesucht. Die Beschäf­ti­gungs­dauer rich­tet sich nach dem WissZeitVG.

Aufgabenbeschreibung:

Bei der Tätig­keit steht das Durch­füh­ren und Aus­wer­ten von Ermü­dungs­ver­su­chen einer addi­tiv gefer­tig-ten Tit­an­le­gie­rung für Implan­tat­an­wen­dun­gen im Fokus. Dane­ben sol­len Kom­pres­si­ons­tests an biomi-meti­scher Kno­chen­ge­webs­struk­tur Auf­schluss über das struk­tur­me­cha­ni­sche Ver­hal­ten geben. Hier­bei soll insb. der Defor­ma­ti­ons­vor­gang mit­tels DIC bild­ge­bend aus­ge­wer­tet und ana­ly­siert wer­den.

Erwartete Qualifikationen:

imma­tri­ku­lierte/r Stu­dent/in an einer Hoch­schule im Fach Maschi­nen­bau, Werk­stoff­wis­sen­schaft, Bauin-genieur­we­sen oder eine ver­gleich­bare Fach­rich­tung; gute theo­re­ti­sche Kennt­nisse im Gebiet der Werk-stoff­er­mü­dung. Erwünscht sind prak­ti­sche Erfah­run­gen in der Werk­stoff­prü­fung, d.h. Pro­ben­prä­pa­ra­tion, Ver­suchs­durch­füh­rung und Aus­wer­tung, Inter­esse an der mul­ti­dis­zi­pli­nä­ren Ent­wick­lung und Opti­mie-rung bio­me­di­zi­ni­scher, addi­tiv gefer­tig­ter Implan­tat­an­wen­dun­gen, selbst­stän­dige, struk­tu­rierte und zu-ver­läs­sige Arbeits­weise.

Hinweise zur Bewerbung:

Frauen sind aus­drück­lich zur Bewer­bung auf­ge­for­dert. Sel­bi­ges gilt auch für Men­schen mit Behin­de­run­gen.

Ihre aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bung sen­den Sie bitte mit den übli­chen Unter­la­gen bis zum 29.07.2022 (es gilt der Post­stem­pel der ZPS der TU Dres­den) an: TU Dres­den, Fakul­tät Maschi­nen­we­sen, Insti­tut für Werk­stoff­wis­sen­schaft, Pro­fes­sur für Werk­stoff­me­cha­nik und Scha­dens­fall­ana­lyse, z.Hd. Herrn Fabian Gün­ther, Helm­holtz­str. 10, 01069 Dres­den oder über das Secu­re­Mail Por­tal der TU Dres­den https://securemail.tu-dresden.de als ein PDF-Doku­ment an fabian.guenther@tu-dresden.de. Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt, bitte rei­chen Sie nur Kopien ein. Vor­stel­lungs-kos­ten wer­den nicht über­nom­men.

Hin­weis zum Daten­schutz: Wel­che Rechte Sie haben und zu wel­chem Zweck Ihre Daten ver­ar­bei­tet wer­den sowie wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz haben wir auf der Web­seite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Ver­fü­gung gestellt.